Bevor du dich schluchzend in...

Bevor du dich schluchzend in der Ecke verkriechst, weil du auch dieses Jahr gefühlt als Einzige/r wieder keinen Partner hast zu Valentin - STOPP!!! ⛔️ Ich möchte diesen Beitrag nicht den Liebesbeziehungen widmen, denn bevor wir eine Liebesbeziehung erfolgreich und glücklich leben können, müssen wir uns zuerst selbst bedingungslos lieben lernen. Doch was heisst es sich selbst zu lieben? 🤔 Sich selbst zu lieben heisst, sich so zu akzeptieren, wie man ist. Wir alle durchleben gute wie auch schlechte Zeiten. Alles auf der Welt hat einen Gegenpol. Oft wollen wir den negativen Pol aber nicht annehmen. Sei es eine schlechte Eigenschaft von uns selbst oder ganz einfach eine schlechte oder schmerzvolle Erfahrung. So beginnen wir diesen zu bekriegen und im Selbstmitleid zu versinken. Erst ab dem Moment im Leben, in dem wir ALLES dankend entgegennehmen, beginnen wir zu lieben. Wenn wir also mit einer unfairen, schwierigen oder schmerzvollen Situation in Kontakt gebracht werden, dann weil uns das Leben eine Lektion erteilen will. Denkt mal zurück an den Punkt in eurem Leben, der euch am meisten aus der Bahn geworfen hat und was dieser anschliessend verändert hat in Eurem Leben. Wir schöpfen Kraft aus den düstersten Erlebnissen. Und genau darum müssen wir auch dankbar sein für die dunklen Seiten des Lebens. Die Liebe zu sich selbst sollte im Idealfall bedingungslos sein. Das heisst, sich verzeihen und sich vollumfänglich so zu akzeptieren, wie man ist. Nur wer sich verzeiht, kann auch anderen verzeihen. Nur wer sich akzeptiert und respektiert, kann auch andere akzeptieren und respektieren. Und nur wer sich bedingungslos liebt, ist auch fähig, andere bedingungslos zu lieben. ❤️ Darum wünsche ich jedem einzelnen von Euch einen liebevollen Valentinstag, ob mit oder ohne Partner! 🙏❤

Älterer Post Neuerer Post